13.07.2020

Liebe Eltern,

nachfolgend finden Sie die Regelungen des Ministeriums für Gesundheit für Ihre Wiedereinreisen nach dem Urlaub.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Bundesministerium für Gesundheit



Regelungen für nach Deutschland Einreisende im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2


internet www.bundesgesundheitsministerium.de www.zusammengegencorona.de

Bonn/Berlin, im Juni 2020



Sehr geehrte Reisende,

bitte beachten Sie folgende Einschränkungen für Ihre Einreise nach Deutschland:

1.        Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind derzeit auf Grundlage landesrechtlicher Bestimmungen nach §§ 32 Satz 1, 30 Absatz 1 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in ihre eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben sowie sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten (sog. Absonderung).

2.        Ein Risikogebiet nach Ziffer 1 ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Eine fortlaufend aktualisierte Liste der Risikogebiete wird durch das Robert Koch-Institut unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

3.        Personen nach Ziffer 1 sind außerdem verpflichtet, unverzüglich die für Ihren Wohnsitz/Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland zuständige Behörde (in der Regel das lokale Gesundheitsamt) zu kontaktieren und auf ihre Einreise hinzuweisen. Die lokal zuständige Gesundheitsbehörde überwacht die Einhaltung dieser Absonderung.

Ihr zuständiges Gesundheitsamt finden Sie im Internet unter: https://tools.rki.de/plztool/

4.        Von diesen Regelungen sind nur Personen ausgenommen, die einer landesrechtlichen Ausnahme unterliegen und die keine Krankheitssymptome für COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert Koch-Instituts aufweisen. U. a. haben die Länder Ausnahmen für Personen vorgesehen, die nur zur Durchreise in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, oder die durch ein ärztliches Zeugnis belegen können, dass sie innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise negativ auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden sind. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine Testung stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert Koch-Institut unter https://www.rki.de/covid-19-tests veröffentlichten Staat durchgeführt wurde.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre Gesundheit Ihr

Bundesministerium für Gesundheit

__________________________________________

05.06.2020


Liebe Eltern der Kinder der Kita Pusteblume,


bald ist es soweit, im Laufe der nächsten Woche (Kalenderwoche 24) können alle Kinder, wenigstens für ein paar Stunden, die Kita besuchen.


Eltern die wir noch nicht telefonisch erreicht haben, werden noch über den genauen Betreuungsumfang (Tage und Uhrzeit) ihres Kindes unterrichtet! Bitte haben Sie auch weiterhin Geduld, wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.


Aufgrund der Hygienebestimmungen sind die Kinder nicht in ihren gewohnten Gruppen und auch nicht gemeinsam mit ihren gewohnten Erzieherinnen. Aber endlich ist wieder Spielen in der Kita möglich. Die Zusammensetzung der Betreuungssettings ergibt sich aus den geltenden Hygienebestimmungen. Bitte haben Sie Verständnis.


Die Pusteblumen-Erzieherinnen freuen sich auf ein erneutes Zusammensein mit den Kids.

Bis dahin ganz liebe Grüße vom

Kita-Team Pusteblume


__________________________________________



Der Familientag am 06.06.2020 entfällt

_________________________________________________________________


Am Montag, 11. Mai ist die Kita nicht geschlossen, die Notbetreuung findet im üblichen Rahmen statt.


_________________________________________________________________



_________________________________________________________________Rundschreiben von Bundesfamilienministerin Fr. Dr. Franziska Giffey


Anonyme Online-Befragung – machen Sie mit und bringen Ihre Expertise für Familien ein!

Studien zur Situation von Familien mit Kita-Kindern und von frühpädagogischen Fachkräften in der Corona-Zeit


Die aktuellen Kita-Schließungen und weitere Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise stellen besonders Familien vor große Herausforderungen. Viele versuchen, die berufliche Tätigkeit im Home-Office mit der Kinderbetreuung zu vereinbaren. Gleichzeitig können Sorgen um die berufliche und finanzielle Zukunft zusätzlich zu Sorgen um die Gesundheit von Familienmitgliedern und Freunden zu starken Belastungen führen.


Der Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik der Universität Bamberg untersucht in einer Online-Befragung, wie die Familien mit dieser Situation umgehen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an der anonymen Befragung teilnehmen würden (Dauer ca. 20 min). Durch Ihre Teilnahme tragen Sie zu einem besseren Verständnis bei, wie Familien mit der aktuellen Situation umgehen, was sie bewegt und welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das Familienleben hat.


Bitte teilen Sie den Link zur Befragung auch mit Freunden und Bekannten. Je mehr Familien teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.


Website der Uni Bamburg mit Information zu den Studien

https://www.uni-bamberg.de/efp/news-efp/artikel/studien-zur-situation-von-fruehpaedagogischen-fachkraeften-und-familien-mit-kita-kindern-in-der-coro/


Familienstudie

https://www.soscisurvey.de/coronafamilie/


_________________________________________________________________



Entsprechend der aktuellen Ausgangsbe-schränkungen bleibt unsere Kita bis einschließlich 03.05.2020 geschlossen.

Die Notbetreuung wird auch weiterhin aufrecht erhalten.

Sollten Sie durch neue Umstände Bedarf für die Notbetreuung  haben, setzen Sie sich bitte per Mail mit der Kitaleiterin Fr. Merkel in Verbindung.




Info für die Eltern deren Kinder normalerweise in der Ganztagsbetreuung sind: 

Für den Monat Mai wird kein Essensgeld abgebucht. Startet die reguläre Betreuung während dieser Zeit, wird das Essensgeld rückwirkend erhoben.



_____________________________________________________


Familien, die Einkommenseinbußen haben, können  eventuell die Chance auf einen Kindergeldzuschlag haben.

Weitere Infos stehen auf:  www.kinderzuschlag.de


https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/corona/finanzielle-hilfen#anchor-link-2-154114

_____________________________________________________


 


 

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung

Postfach 2964 | 55019 Mainz                                                                                                                                      

 

 Rheinallee

           

                           

                

Aktuelle Elterninformation zur Schließung der Kindertagesstätten in RheinlandPfalz

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, 

die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt immer weiter zu. Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. 

 

 


In mehreren Bundesländern wurde mittlerweile die Schließung der Schulen und Kitas angeordnet. Um die Menschen in Rheinland-Pfalz so gut es möglich ist, zu schützen, sieht sich auch die Landesregierung Rheinland-Pfalz gezwungen, die Kitas vorübergehend zu schließen.   

Zur Betreuung der Kinder, deren Eltern wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung haben, wird eine Notbetreuung in den Kitas sichergestellt.

Sollten Sie einer dieser Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Kita. Sollte es in Ihrer Kita keine Möglichkeit der Notbetreuung geben, wenden Sie sich bitte an Ihr örtlich zuständiges Jugendamt.

Das Landesamt berät die Kindertagesstätten und ihre Träger sowie die Jugendämter bei der Einrichtung und Umsetzung der Notbetreuung. 

Die Landesregierung hat eine allgemeine Hotline zu medizinischen Fragen zum

Corona-Virus eingerichtet. Diese ist erreichbar unter der Nummer 0800 575 81 00 Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Aktuelle Informationen finden Sie gebündelt auch auf einer entsprechenden Homepage der Landesregierung unter: corona.rlp.de. 

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag

 

 


Birgit Zeller






Auch in unserer Kita ist eine Notbetreuung eingerichtet. Die betreffenden Familien sind informiert. Wer von uns nicht telefonisch kontaktiert wurde, kann leider nicht berücksichtigt werden.

Aktuelle Änderungen werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Bitte haben Sie Verständnis und bleiben sie gesund.

Ihr Kita-Team



Öffnungszeiten:  

Teilzeit                  

08:00 bis 12:00 Uhr

montags

14:00 bis 16:00 Uhr

Di. - Fr.

14:00 bis 16:30 Uhr

 

Erweiterte Zeiten

07:15 bis 12:30 Uhr

14:00 bis 16:30 Uhr      

 Ganztags                               

07:15 bis 16:30 Uhr   

(mit Mittagessen)

 

Trägervertreter:

Andreas Funke

Am Stadtgraben 16

67269 Grünstadt

Tel: 06359/2201